Was ist der R-Wert und warum ist er so wichtig?

Damit Sie auf einer Tour oder beim Camping in Ihrem Schlafsack nicht frieren, braucht es auch eine gute Isomatte. Ihr Schlafsack isoliert die Wärme nur nach oben. Durch das Gewicht der Person im Schlafsack, wird die Füllung zusammengedrückt und isoliert nur mehr ungenügend. Deshalb brauchen Sie als Schutz vor dem kalten Boden eine gut isolierende Isomatte.

Wie gut Ihre Isomatte die Kälte vom Boden fernhält, beschreibt der R-Wert. Damit ist der Wärmedurchgangskoeffizient gemeint. Dieser gibt Auskunft über die Dämmleistung Ihrer Isomatte.

Der R-Wert wird in einem aufwendigen und teuren Verfahren im Labor ermittelt. Trotzdem kann er nur als Richtwert herangezogen werden, denn das Wärmeempfinden ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Die angegebenen R-Werte gelten für Menschen mit einem durchschnittlichen Wärmeempfinden. Robustere Personen können zu einer Matte mit einem niedrigeren Wert greifen, während empfindliche Personen eine mit einem höheren brauchen. Aber auch der Boden ist entscheidend für die Isolationswirkung der Matte. Laub oder Gras schützt beispielsweise besser vor Kälte, als ein Felsboden.

Grundsätzlich gilt:

  • Je höher der R-Wert, umso besser die Isolation der selbstaufblasbaren Isomatte.
  • Je höher der R-Wert, umso niedriger darf die Bodentemperatur sein, ohne dass der Körper auskühlt.
  • Je höher der R-Wert, umso länger bleibt die Wärme im Schlafsack.
  • Je höher der R-Wert, umso dicker ist auch die Isomatte.

Mit der Dicke der selbstaufblasbaren Isomatte, nimmt auch ihr Gewicht zu. Fürs Trekking oder Backpacking sind nur Isomatten mit einem Gewicht bis ca. 1 Kilo geeignet. Alle anderen sind zu schwer, um sie über einen längeren Zeitraum auf dem Rücken zu tragen. Deshalb ist die Entscheidung welche Matte für Sie am besten passt, auch eine Entscheidung zwischen Funktion und Komfort.

R wert Was ist der R Wert und warum ist er so wichtig?

Hier finden Sie eine kurze Übersicht, welcher R-Wert für welchen Temperaturbereich geeignet ist.

  • R-Wert 1: 3 Jahreszeitenmatte, für warme Nächte bis 7 Grad
  • R-Wert 2: 3 Jahreszeitenmatte, für gemäßigte Nächte bis 2 Grad
  • R-Wert 3: 3-4 Jahreszeitenmatte, für kühlere Nächte bis -5 Grad
  • R-Wert 4: 4 Jahreszeitenmatte, für Einsätze bis -11 Grad, wintertauglich
  • R-Wert 5: 4 Jahreszeitenmatte, für Winterbiwaks bis -17 Grad geeignet
  • R-Wert 6: 4 Jahreszeitenmatte, für Wintertouren bis -24 Grad

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>