Camp Bed 1 – selbstaufblasende Isomatte für viel Komfort

Sie fahren mit dem Auto zum Zelten und wollen nicht nur bequem liegen, sondern die Isomatte soll auch gut isolieren? Dann sind Sie mit der selbstaufblasbaren Isomatte Camp Bed 1 gut beraten. Sie wiegt nur ca. 1,5 Kilo und bringt es ausgerollt auf eine Größe von 198 x 66 x 5 Zentimetern. Bei der Wärmeisolation

campbed-1_610x455campbed-1_610x455

Trek Bed 3 – bequeme, leichte selbstaufblasbare Isomatte zum Falten

Erfahrene Trekkingfans oder Backpacker wissen wie wichtig richtiges Packen für die Tour ist. Da der Platz im Rucksack begrenzt ist, muss darauf geachtet werden was mitkommt. Gewicht und Packmaß spielen hier eine besonders große Rolle. Deshalb gibt es spezielle Isomatten fürs Trekking. Sie sind besonders leicht und lassen sich klein zusammenlegen. Wer dabei auf Bequemlichkeit

Trek Bed III - die bequeme, leichte IsomatteTrek Bed III - die bequeme, leichte Isomatte

Trek Bed 2 – selbstaufblasende Isomatte

Ultraleicht und ein Minipackmaß, das sind die Anforderungen, die ein Wanderer oder Trekking-Fan an eine gute selbstaufblasende Isomatte hat. Diese Anforderungen an eine selbstaufblasende Isomatte ist für Backpacker, aber natürlich auch für jeden anderen Rucksack wichtig, damit das Gewicht im Rucksack für das Bett in der Natur möglichst gering ist und der Platz im Rucksack

Isomatte SelbstaufblasendIsomatte Selbstaufblasend

Trek Bed 1 – Isomatte aufblasbar

Wenn Sie eine leichte Isomatte, die aufblasbar ist  kaufen wollen, haben Sie mit Trek Bed 1 von Outdoorer eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Trek Bed 1 ist eine leichte Isomatte mit einem Gewicht von nur 750 Gramm. Sie werden erleben, dass diese ultraleichte selbstaufblasbare Isomatten eine ausgezeichnete Isolation und einen hervorragenden Schlafkomfort bietet.  Neben dem Super

isomatte-aufblasbar-610-455isomatte-aufblasbar-610-455

Isomatten Beratung: Was Sie über selbstaufblasbare Isomatten wissen sollten!

Für einen erholsamen Schlaf ist die Wahl der richtigen Isomatte entscheidend, denn auf dem Markt gibt es die verschiedensten Arten dieser Schlafunterlage. Hier finden Sie eine umfassende Isomatten Beratung mit vielen Informationen zu selbstaufblasbaren Isomatten, die Ihnen die Suche nach der perfekten Matte erleichtern.

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich genau überlegen wofür Sie dieses verwenden wollen und unsere Isomatten Beratung genau studieren. Denn für jeden Einsatz gibt es die ideale Isomatte. Während beispielsweise beim Trekking auf ein möglichst geringes Gewicht und Packmaß geachtet wird, spielt dieses bei Matten für den Campingurlaub weniger Rolle. Hier zählt vor allem der Schlafkomfort.

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte zu den Anforderungen an eine gute Isomatte, welche Arten es gibt, für welchen Verwendungszweck sich welches Modell eignet, aber auch Infos zu den verwendeten Materialien und Größen, dem R-Wert und wie Sie Ihre Isomatte am besten aufbewahren, pflegen und reparieren.

Welche selbstaufblasende Isomatte von Outdoorer ist die Richtige für mich?

Outdoorer hat vier verschiedene Modelle von selbstaufblasbaren Isomatten im Sortiment, die wir in diesem Isomatten Vergleich zeigen. Welche Isomatte die Richtige für Sie und Ihre Anforderungen ist, erfahren Sie hier in der Vergleichstabelle.

Selbstaufblasbare Isomatte – draussen schlafen wie zu Hause!

Die klassische günstige Isomatte bietet in der Regel nur die allernötigste Isolierung zum Boden hin und absolut keinen Komfort. Rückenschmerzen waren nach einer Übernachtung oft vorprogrammiert. Aus diesem Grund wurde sie weiterentwickelt und die selbstaufblasbare Isomatte entstand. Diese ermöglicht ein Schlafen “fast” wie zu Hause.

Was sind selbstaufblasbare Isomatten? – Unaufgeblasen nimmt sie so wenig Platz ein, wie eine herkömmliche Isomatte. Faltbar läßt sie sich einfach in einem Packsack verstauen. Sie ist in der Regel mit einem Schaum gefüllt und einem Ventil verschlossen. Öffnet man das Ventil, so saugt die selbstaufblasbare Isomatte Luft ins Innere und füllt sich. Dieser Vorgang dauert ca. 15-20 Minuten bis sie voll ist. Danach schließt man einfach das Ventil und die Isomatte hat sich zur bequemen Matratze entwickelt und ermöglicht einen angenehmen Schlaf; fast wie zu Hause.

Einsatz: Jedes Jahr wird sie beliebter beim Campen und Übernachten im Freien. Aber auch beim Baden erfreut sie sich in Kombination mit einer Strandmuschel bereits großer Beliebtheit. Seit die selbstaufblasenden Isomatten auch leicht geworden sind aufgrund neuer Materialen und Herstellungsweisen, haben sie den Weg in den Rucksack, die Fahrradtasche oder das Boot beim Trekking gefunden. Mit sehr kleinem Packmaß und leichtem Gewicht ist die selbstaufblasbare Isomatte leicht zum ständigen Begleiter von Trekking-Enthusiasten geworden.

Wie funktioniert eine selbstaufblasbare Isomatte?

Die selbstaufblasbare Isomatte wird bei Campern, Trekkern oder auch Backpackern immer beliebter, aber kaum jemand kennt das Funktionsprinzip dieser Isomatten. Hier erfahren Sie es.

Eine selbstaufblasbare Isomatte ist mit einem offenzelligen Schaumstoff gefüllt und hat ein Ventil. Damit sie in den kleinen Packsack passt, wird sie stark komprimiert. Wenn Sie die Matte ausrollen und das Ventil öffnen, saugt die Matte Luft an. Sie folgt damit ihrem Bestreben wieder die ursprüngliche Form anzunehmen. Sie saugt so lange Luft an, bis alle Poren gefüllt sind. Dies dauert in der Regel zwischen 10-20 Minuten. Sobald die selbstaufblasbare Isomatte genügend Luft aufgenommen hat, können Sie das Ventil verschließen und sich darauf legen.

Was ist der R-Wert und warum ist er so wichtig?

Damit Sie auf einer Tour oder beim Camping in Ihrem Schlafsack nicht frieren, braucht es auch eine gute Isomatte. Ihr Schlafsack isoliert die Wärme nur nach oben. Durch das Gewicht der Person im Schlafsack, wird die Füllung zusammengedrückt und isoliert nur mehr ungenügend. Deshalb brauchen Sie als Schutz vor dem kalten Boden eine gut isolierende Isomatte.

Wie gut Ihre Isomatte die Kälte vom Boden fernhält, beschreibt der R-Wert. Damit ist der Wärmedurchgangskoeffizient gemeint. Dieser gibt Auskunft über die Dämmleistung Ihrer Isomatte.

Material und Größe – worauf Sie beim Kauf achten sollten

Auch bei den selbstaufblasbaren Isomatten gilt das bekannte Sprichwort: Wir billig kauft, kauft teuer. Diverse Discounter bieten diese Matten schon für weniger als 20 Euro an, aber die Qualität ist auch dementsprechend. Hochwertige Matten lassen sich nicht für wenige Euros herstellen, denn in ihnen steckt viel Know-How. Wer seine selbstaufblasbare Isomatte viel für Trekkingtouren, fürs Backpacking oder als komfortable und langlebige Schlafunterlage beim Camping nutzen möchte, sollte bereit sein auch etwas mehr Geld dafür auszugeben. Der hohe Schlafkomfort kombiniert mit geringem Gewicht und kleinem Packmaß, wird Sie sicher überzeugen.

Aufbewahrung – Pflege – Reparatur Ihrer selbstaufblasbaren Isomatte

Damit Sie lange Freude an Ihrer selbstaufblasbaren Isomatte von Outdoorer haben, sollten Sie einige wichtige Punkte bezüglich Aufbewahrung, Pflege und Reparatur beachten.

Welche selbstaufblasbare Isomatte kaufen?

Die herkömmliche Isomatte ist schon viele Jahre bekannt und viele Camper und Teilnehmer an Wandertouren, Bergtouren und Trekking hatten sie in ihrem Gepäck. Die gute alte Isomatte hat über viele Jahre ihre Dienste getan und viele Naturfreunde haben die Kälte und  Nässe aus dem Boden durch die Isomatte fernhalten können. Was sie leider nicht fernhalten konnten, sind Rückenschmerzen nach der ersten Übernachtung im Freien. Schon beim Hausbau lernt man, dass Luft in einem Wandaufbau eine ausgezeichnete Isolation gegen Kälte bietet und bei der selbstaufblasbaren Isomatte ist es nicht nur die zusätzliche Isolierschicht der Luft, sondern außerdem die schonende Wirkung auf den Rücken, die Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule.